Über uns

Im Jahr 1999 trafen sich Leiterinnen und Leiter von Geschäftsstellen bundesweiter Schülerwettbewerbe zu einem Erfahrungs- und Gedankenaustausch. Aus zunächst eher gelegentlichen Treffen entwickelte sich die Arbeitsgemeinschaft bundesweiter Schülerwettbewerbe, deren Mitglieder sich nunmehr regelmäßig zu gemeinsamen Arbeitssitzungen verabreden. Die von der AG verfassten Ziele der Zusammenarbeit und die Kriterien der Mitgliedschaft können als Dokumente ihres Selbstverständnisses gelten.

Der regelmäßige Informations- und Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft ist jedoch nur ein Teil der Kooperation. Die AG entwickelt und präzisiert Qualitätsstandards für die Wettbewerbe und bietet eine Plattform, um die gemeinsamen Interessen in der Fachöffentlichkeit, vor allem aber auch in der Bildungsadministration von Bund und Ländern bekannt zu machen. Darüber hinaus leistet die Arbeitsgemeinschaft Beiträge zur aktuellen bildungs- und schulpolitischen Debatte über die Funktion von Schülerwettbewerben (durch Diskussionsbeiträge, Bildungsveranstaltungen, Artikel in Fachpublikationen). Dabei lebt die Arbeitsgemeinschaft vor allem durch das Engagement und die Leistungsbereitschaft der Mitglieder.

Jonas Demaku

Jonas Demaku

Die Teilnahme bei Jugend gründet hat mir die Angst genommen, vor einer großen Zahl von fremden Leuten zu sprechen, und ... mehr...

Werner Ostendorf

Werner Ostendorf

Das Wichtigste an meiner Funktion als Tutor beim Geschichtswettbewerb ist für mich der außerschulische Kontakt zu den Jugendlichen. Es macht mir immer wieder Spaß, sie … mehr...

Lena Volk

Lena Volk

Zuerst hätte ich nicht gedacht, dass ich mal ins Bundesfinale komme und vor Bundespräsident Joachim Gauck debattiere. In der 9. Klasse … mehr...

Lilith Rein

Lilith Rein

Wir waren sehr aufgeregt, auf diesem Festival zu spielen, vor so vielen Kindern und Jugendlichen, die alle selber Theater machen. Es gab ... mehr...